Agenda 2030

WEF

Great Reset

Transhumanismus 

Hintergründe 

„Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu sagen.“

Horst Seehofer, ehemaliger bayrischer Ministerpräsident, deutscher Innenminister und Vorsitzender der CSU 


Eine kurze, präzise und treffende Analyse über das WEF am 17.01.2023 auf Fox News 

Ned Ryan, Geschäftsführer von American Heritage: 

„Zuallererst müssen wir akzeptieren, dass das Weltwirtschaftsforum eine fanatische politische Organisation ist, die Angst und Manipulationen wie die COVID-Hysterie, wie den Schwindel der globalen Erwärmung einsetzt, um die Menschen glauben zu lassen, dass sie irgendwie die Retter sind. 

Aber in Wirklichkeit helfen Sie ihnen nur, ihr Ziel zu erreichen, das in Wirklichkeit eine globale öffentliche private faschistische Bewegung und die Fusion von Big Government, Big Tech und Big Money ist, um eine technokratische herrschende Elite zu schaffen, die praktischerweise sie selbst sind. 

Und wenn man es anders sehen will, mit dem Weltwirtschaftsforum wollen sie den Feudalismus 2.0 schaffen, in dem wir Leibeigene sind und sie die Herren, die über uns herrschen. 

“Du wirst nichts besitzen und glücklich sein“ ist eines der Dinge, die aus Davos kommen. Das ist es, was sie anstreben. Sie streben einen Feudalismus an, in dem wir Leibeigene sind, und wir sollten froh sein, dass sie über uns herrschen.“ 

 

Quelle: unter  https://www.foxnews.com/video/6318837876112   nicht mehr abrufbar,
jedoch hier gesichert:
https://rumble.com/v47qz0l-fox-news-berichtet-wahrheitsgetreu-ber-das-wef.html

Etikettenschwindel Agenda 2030 – Wie die UNO die Welt in den Abgrund reißt 

Offizielles Ziel der 17 Kernpunkte der Agenda 2030 ist, einer Verschlechterung der Situation in den Ländern entgegenzuwirken und die Welt unter der Prämisse der Nachhaltigkeit zu verbessern. 

Ziel 1: Armut in all ihren Formen überall beenden. 

  • Stattdessen lässt sich beobachten, dass ganze Bevölkerungen von staatlichen Subventionen abhängig gemacht werden, was darin mündet, dass die Gesellschaft schleichend in ein sozialistisches System geleitet wird. Durch den Internationalen Währungsfonds, IWF, geraten Nationen in Schuldenfallen, aus denen sie nie wieder herauskommen. 


Ziel 2: Den Hunger beenden, Ernährungssicherheit und eine verbesserte Ernährung erreichen sowie eine nachhaltige Landwirtschaft fördern. 

  • Zu beobachten ist jedoch, dass die natürliche, kleinbäuerliche Landwirtschaft zerstört wird, während gleichzeitig multinationale Konzerne durch eine industrielle Landwirtschaft sowie durch Gentechnik und Agrochemie immer mehr die weltweite Nahrungsmittelproduktion kontrollieren.   


Ziel 3: Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern. 

  • Zu beobachten ist allerdings, dass flächendeckend die Impfpflicht eingeführt wird, Naturheilverfahren unterdrückt bzw. verfolgt werden. Dadurch werden die Menschen immer mehr von der Pharmaindustrie beherrscht, deren Produkte die Bevölkerung nachweislich kränker machen, ja sogar reduzieren. 


Ziel 4: Inklusive, gerechte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für alle fördern. 

  • Stattdessen muss festgestellt werden, dass insbesondere durch die Agenda 21 und 2030 das Bildungsniveau weltweit sinkt. Mithilfe von Bildungsstandards und einer Erziehung hin zu einem „gemeinsamen Kern“, auf Englisch Common Core Education, wird die Bevölkerung von Kindesbeinen an manipuliert, so dass die Menschen unkritisch werden, alles akzeptieren und als Folge passiv verharren. 


Ziel 5: Durch Geschlechtergleichstellung alle Frauen und Mädchen zur Chancengleichheit und Selbstbestimmung befähigen. 

  • Stattdessen muss festgestellt werden, dass die natürlichen, traditionellen Familien- und Lebensformen aufgelöst, Frauen als billige Arbeitskräfte herangezogen und die Kinder vom Staat erzogen werden. 
  • Auch nähern wir uns seit Jahrzehnten dem Ziel einer geschlechtslosen Gesellschaft. Während der Feminismus vorangetrieben wird, werden alle männlichen Eigenschaften hingegen unterdrückt. 
  • Durch die Förderung der Transgender-Ideologie ist die Anzahl der Geschlechtsumwandlungen bei Jugendlichen drastisch angestiegen, wodurch letztlich auch die Fortpflanzung vom Staat gesteuert werden kann. 


Ziel 6: Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten 

  • Festgestellt werden muss hingegen, dass 90% des Wassers weltweit von der durch multinationale Konzerne beherrschten Rohstoffindustrie verbraucht und gleichzeitig die Privatisierung der Wasserversorgung weltweit stark vorangetrieben wird. Heute beherrschen eine Reihe multinationaler Konzerne die globalen Wassermärkte, die Wasser so immer mehr zum Luxusgut machen und gleichzeitig jegliche Autarkie und Unabhängigkeit der Bevölkerung verhindern. 


Ziel 7: Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher, nachhaltiger und zeitgemäßer Energie für alle sichern. 

  • Fakt ist jedoch, dass z.B. in Deutschland durch den Ausbau der erneuerbaren Energien die Strompreise massiv in die Höhe getrieben und vor allem die Verbraucher dafür zur Kasse gebeten werden. 


Ziel 8: Dauerhaftes, breitenwirksames und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern. 

  • Zu beobachten ist jedoch, dass durch die Globalisierung internationale Konzerne immer mehr die Arbeitsbedingungen diktieren, die Menschen rücksichtslos ausbeuten und gleichzeitig kleinere Unternehmen im großen Umfang übernehmen oder zerstören. So übernahmen z.B. allein die fünf größten Internetkonzerne in den vergangenen zehn Jahren 436 Firmen im Wert von 131 Milliarden US-Dollar. Dies hat zur Folge, dass schlussendlich nur noch eine Handvoll Konzerne bestehen bleiben. 


Ziel 9: Eine widerstandsfähige Infrastruktur aufbauen, breitenwirksame und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen. 

  • Festgestellt werden muss hingegen, dass in zahlreichen Ländern eine Deindustrialisierung stattfindet, wodurch z.T. die Arbeitslosigkeit signifikant ansteigt. Gleichzeitig wurden viele Länder durch „Förder“-Kredite in eine staatliche Überschuldung, sprich Schuldenfalle, gelockt. Die Folge sind der Ausverkauf der heimischen Ressourcen, Infrastrukturen und Arbeitskräfte. 


Ziel 10: Ungleichheit zwischen Ländern verringern. 

  • Der Ökonom Valentin Lang untersuchte in einer Studie die Folgen der Globalisierung in 147 Staaten zwischen 1970 bis 2014 und kam zu folgendem ernüchternden Ergebnis: Die Einkommensunterschiede zwischen den Ländern verringern sich zwar, doch klaffen die Einkommensunterschiede innerhalb der Bevölkerung immer stärker auseinander. Während die Einkommen der besserverdienenden Oberschicht anstiegen, ist die einfache Bevölkerung der große Verlierer. Sie werden durch internationale Konzerne, die die Hauptprofiteure der Globalisierung sind, vielfach in Armut, Hunger und Perspektivlosigkeit gestürzt. Diese Konzerne beuten die Länder und ihre Bevölkerung rücksichtslos aus, wodurch es statt der versprochenen Verringerung zu einer Vergrößerung der Ungleichheit kommt. 


Ziel 11: Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestalten. 

  • Doch stattdessen wird im Namen der Sicherheit eine Totalüberwachung der Bevölkerung vorangetrieben. So setzen z.B. immer mehr Länder Gesichtserkennungstechnologie zur Überwachung ein. Auf öffentlichen Plätzen von Städten werden die Gesichter von Menschen automatisch gescannt und von einem Algorithmus verarbeitet. Zudem sollen strenge Waffengesetze für mehr Sicherheit sorgen. Tatsächlich entwaffnen Waffenverbote aber keinen einzigen Kriminellen, sondern vielmehr rechtstreue Bürger, wodurch Volksaufstände verhindert werden und einzig die Sicherheit der Oligarchen gewährleistet wird. 


Ziel 12: Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen 

  • Stattdessen werden mit der Erhebung von Strafsteuern die Menschen gezwungen, bewährte Technologien aufzugeben. Z.B. werden aufgrund der CO2-Steuer auf den Verbrauch von fossilen Brennstoffen in Deutschland neue Kohlekraftwerke demontiert und in anderen Ländern weiterbetrieben. Ähnlich verhält es sich bei Dieselfahrzeugen. 
  • Zudem wird ein Sozial-Kredit-System nach dem Vorbild Chinas im Namen des „Great Reset“ sowohl in Deutschland als auch in allen anderen Ländern der Welt Schritt für Schritt vorbereitet. Folge ist: Wer sich nicht regierungskonform verhält, kann so in seinen Freiheiten und Grundrechten bis hin zu seiner Existenzsicherung, sprich Kauf von Nahrungsmitteln, massiv beschnitten werden. 


Mal soweit die Untersuchung der vorgeblichen Verbesserungen. Fazit: Vergleicht man nun die vielen angestrebten und schön formulierten Ziele mit den tatsächlichen Entwicklungen, stellt man fest, dass es sich um einen – wie man so schön sagt - Etikettenschwindel handelt. Interessanterweise wird für die Agenda 2030 das gleiche Symbol verwendet wie für den vom WEF geplanten „Great Reset“. Von einer selbsternannten Elite aber, wie dem World Economic Forum, ist keine Verbesserung dieser Weltlage zu erwarten. Ganz im Gegenteil, deren Neue Weltordnung ist im Klartext nichts anderes als eine Selbstbereicherung weniger Finanzoligarchen auf Kosten der Allgemeinheit. Deshalb braucht es schlichtweg eine neue, gesamtbewusste Weltführung, die aus dem Volk heranreifen muss. Jede ersehnte Verbesserung der Weltlage ist daher die gemeinsame Aufgabe einer gut informierten Bevölkerung, die zudem bereit sein muss, Eigenverantwortung zu übernehmen. Mit der Agenda 2030 ist die UNO entschlossen, die Menschheit von der Tyrannei der Armut und der Not zu befreien und unseren Planeten zu heilen. Doch ist dies wirklich so? Nimmt man deren Ziele genauer unter die Lupe, ergibt sich daraus ein ganz anderes Bild... 

Quelle: https://www.kla.tv/18739 

WEF, Great Reset und ihre Drahtzieher

 Gibt es doch eine Weltverschwörung? 

Wer ist Klaus Schwab? Die Kräfte, die ihn im Hintergrund unterstützen, sowie deren Pläne hin zu einer Weltdiktatur werden schonungslos offengelegt. 
 

Das WEF auf den Punkt gebracht 

•         Das WEF ist nicht einfach nur eine Schweizer Stiftung, die von einem unabhängigen Klaus Schwab ins Leben gerufen und aufgebaut worden ist. 

 

•         Während Schwabs Zeit an der US-amerikanischen Harvard Business School 1966/1967 geriet er unter den Einfluss seines Professors Henry Kissinger. 

 

•         Das „European Management Symposium“ – der Vorläufer des WEF – wurde aus einem von der CIA finanzierten Harvard-Programm unter der Leitung von Henry Kissinger geboren und mit Unterstützung von John Kenneth Galbraith und Herman Kahn in der Schweiz aufgerichtet. Alle drei sind Mitglieder der Denkfabrik des „Council on Foreign Relations“ (CFR). 

 

•         Sämtliche Personen, die mit der Gründung oder der obersten Führungsstruktur des WEF in Zusammenhang stehen, sind entweder Mitglieder der Bilderberg-Gruppe oder des Council on Foreign Relations (CFR) oder der Trilateralen Kommission oder gleichzeitig in mehreren. 

 

•         All diese Schaltstellen laufen über dieselben Hintermänner und deren Nachfolger, sei es David Rockefeller, Henry Kissinger, Laurence Douglas „Larry“ Fink oder David Rubenstein und einige andere vermögende globale Player. 

 

•         Das WEF erhielt mit seiner Gründung 1971 die Aufgabe, die Agenda einer Neuen Weltordnung (NWO) mithilfe globaler Großkonzerne weltweit umzusetzen. Mittlerweile ist hier die gesamte Elite globaler Großkonzerne zusammengeschlossen. 

 

•         Das Weltwirtschaftsforum (WEF) wurde als eine der entscheidendsten Schaltstellen von eben genannten Weltenlenkern in die Weltpolitik installiert. Durch das WEF wurden verschiedene Initiativen gestartet, die als Werkzeuge dienen, die Globalisierung voranzutreiben. Wodurch der Nährboden für eine zukünftige zentrale Weltdiktatur bereitet wird. 

 

•         Einige der wichtigsten dieser Initiativen sind der Club of Rome in Zusammenhang mit der Klima-Diktatur, die Impfallianz GAVI in Zusammenhang mit der Impf-Diktatur, die Pandemie-Übung „EVENT 201“ vom Oktober 2019 – also die Corona-Diktatur, der Great Reset, Transhumanismus, usw. Aber auch Akteure wie China und Russland dienen als Instrumente der WEF-Agenda und treiben diese an vorderster Front voran. 

 

•         Der vom WEF-Gründer ausgerufene „Great Reset“ hat zum Ziel, die gesamten Erdenbürger in ein neues, digitales, von künstlicher Intelligenz gesteuertes Zeitalter einzuführen. „Great Reset“ bedeutet so viel wie: Eine Welt, in der niemand mehr etwas besitzt, in der jeder vollständig überwacht und auch völlig abhängig und dadurch steuerbar ist. 

 

•         Durch das Programm des Transhumanismus – der Verschmelzung menschlicher Körper mit der digitalen Sphäre – werden die Schranken für eine Manipulation, Kontrolle und Steuerung der Menschheit geöffnet. Weg frei für eine zentrale Weltdiktatur! 
 

Exklusiv auf Kla.TV: Komplette Auflistung der „Young Global Leaders“ von 1993 – 2023 (über 3.800 Einträge): PDF herunterladen

Die vollständige Auflistung aller WEF-Partner finden Sie auf der Webseite des WEF:
https://www.weforum.org/partners/#search 

Die gesamte Reportage mit allen Nachweisen per Video oder schriftlich:   https://www.kla.tv/2024-01-13/27824&autoplay=true

Helfen Sie mit, diese Enthüllungen zu verbreiten und somit das WEF und deren Drahtzieher zu stoppen! 

Bundeskanzleramt bestätigt schriftlich: 

Ministerin Edtstadler dient Agenda 2030 

… und ich sage noch einmal als Juristin, wir schneiden ja nicht irgendwie Rechtsmittel ab, weil wir irgendwie gemein sind oder die Gerichte entlasten wollen, sondern wir machen es, weil wir einfach einem höheren Ziel dienen müssen, Unabhängigkeit bei Energie auch zu erreichen. 

Bundesministerin Karoline Edtstadler, 7. Oktober 2022 

… und da komme ich auch aufs Recht zu demonstrieren. Jeder hat natürlich dieses Recht und wir erleben das auch. Aber das sind dann diejenigen, die wahrscheinlich auch auf die Barrikaden steigen werden. Auf der einen Seite verständlicherweise, aber wir tun es, weil wir einem höheren Ziel hier dienen wollen. 

Bundesministerin Karoline Edtstadler, 7. Oktober 2022 

 

Auf die konkrete Frage, welchen „höheren Zielen“ Frau Edtstadler dient (und wie dies mit Verfassung und Amtseid zu vereinbaren ist) antwortete man also mit den Sustainable Development Goals der UN Agenda 2030 – und gibt damit die Antwort, was für Frau Edtstadler wichtiger ist, als die eigene Bevölkerung. Damit wird auch klar, weshalb sie Grundrechte wie die Versammlungsfreiheit ohne Bedenken infrage stellt – genauso wie die bisher verbrieften Rechte auf ein faires Verfahren mit Instanzenzug. 

 

Politik priorisiert fremde Herren über Interessen der Österreicher 

Viele österreichische Politiker tragen als weithin sichtbare Anstecknadel das Logo der UN Agenda 2030, das von Alternativmedien und Kritikern auch als „Kreis des Bösen“ und Logo des Great Reset bezeichnet wird. Was Klaus Schwabs Weltwirtschaftsforum mit den Plänen der Vereinten Nationen zu tun hat, haben wir ebenso mehrfach herausgearbeitet. Es gibt ein umfangreiches Vertragswerk, die Ziele des Weltwirtschaftsforums WEF sind weitgehend deckungsgleich mit jenen der UN. 

Dabei ist Österreich ein besonderer Musterschüler, Klaus Schwab lobte Österreich sogar, das fünftbravste Land weltweit zu sein, was die Erfüllung der Vorgaben fremder Herren betrifft: Vor Deutschland und Schweiz: Österreich fünftbravstes Land in Erfüllung des Great Reset. Österreich gestaltet sogar aufwendige Berichte, um zu zeigen, wie ernst man es mit der Unterwerfung unter die Agenda 2030 meint. Wer noch weitere Hintergrundinformationen zum Zusammenwirken von Klaus Schwab und dem Weltwirtschaftsforum und der UN benötigt, findet sie in diesem Artikel: Great Reset beschleunigen: Die strategische Partnerschaft zwischen WEF und UN im Jahr 2019.

Mehr unter: https://report24.news/bundeskanzleramt-bestaetigt-schriftlich-ministerin-edtstadler-dient-agenda-2030/?feed_id=36430 

Klaus Schwab ernennt das Weltwirtschaftsforum zum „Treuhänder der Zukunft“ 

Größenwahn kennt offensichtlich einen Namen: Klaus Schwab. Der Chef des Weltwirtschaftsforums sieht seinen Verein von Globalisten als „Treuhänder der Zukunft“ – und damit sich selbst als den obersten Hüter. Dabei hat er keinerlei demokratische Legitimation. …

Doch wer will diesen korrumpierten globalistischen Eliten überhaupt Vertrauen schenken? Sogenannten Führungspersonen, die die Menschheit enteignen („Sie werden nichts mehr besitzen und dennoch glücklich sein“) und in lokalen Ghettos (sogenannte „15-Minuten-Städte“) einsperren wollen. Natürlich mit persönlichem „CO2-Budget“, welches unter anderem Fernreisen und den Konsum von Fleisch (und anderen tierischen Produkten) massivst einschränkt.

Demokratie? Volkswille? Uninteressant. Die Menschen wissen ja nicht, was gut für sie ist. …

Mehr unter: https://report24.news/klaus-schwab-ernennt-das-weltwirtschaftsforum-zum-treuhaender-der-zukunft/?feed_id=36000 

Verschwörungstheorie: Der hybride Krieg der Globalisten gegen die Völker 

Schon 2006 hatte der bekannte westliche Oligarch Warren Buffet von einem laufenden Krieg der Reichen gegen die Armen gesprochen und gleichzeitig klargestellt, dass es seine Klasse, die der Reichen sei, die diesen Krieg gewinne. 

Geführt wird dieser Krieg von ein paar Dutzend, möglicherweise ein paar Hundert Milliardären – gegen die Völker der Welt. Die „unnützen Esser“, wie WEF-Auftragswissenschaftler Yuval Noah Harari sie wohl benennen würde, sollen wieder in ihre Grenzen verwiesen werden, um die Herrschaft in die Hände – der nach ihrer Selbstauffassung – vom Schicksal dazu auserkorenen Oligarchen zu legen. 

Verdeckte, hybride Kriegsführung – gegen die Menschheit 

Da sie allerdings in der Unterzahl sind, führen sie ihren Krieg nicht offen. Sondern verdeckt, mit ihrer Lieblingswaffe: dem Geld. Mit diesem finanzieren sie NGOs, Universitäten, aber auch Politiker jeglicher Couleur. Selbst ganze Organisationen, wie das Beispiel von Bill Gates zeigt. Er hat praktisch im Alleingang die WHO übernommen, die den Kampf der Oligarchen an der Gesundheitsfront anführt.
Das Weltwirtschaftsforum wiederum zieht im Namen einer nachhaltigen Wirtschaft sowie einer gekauften Wissenschaft in die Entscheidungsschlacht. Komplettiert wird die weltweit aufgestellte Schlachtreihe durch die UNO in Form ihrer Agenda 2030. Alle haben ein Ziel: uns zu retten. Vor tödlichen Gefahren wie angeblichen Krankheiten oder gar der Sonne, die uns – was sie seit Milliarden von Jahren noch nie gemacht hat – nun plötzlich verbrennen könnte.

Great Reset soll Lösung für alles sein...
Interessanterweise bieten diese Institutionen auch alle dieselbe Lösung für die behaupteten Probleme an, die den Bürger zugleich wahnsinnig viel Geld kostet und zudem darin mündet, dass er sein Leben komplett einschränken muss; er nicht mehr einkaufen, nicht mehr rauchen, kein Fleisch mehr essen oder nicht mehr verreisen kann. Ja auch physischer Besitz oder Wahlen sollen ihm künftig erspart bleiben, zumindest in den geplanten Smart Cities, einer Art Käfighaltung für Menschen.

Pandemie-Vertrag: WHO bereitet Weltherrschaft vor
Und diese Dystopie könnte schneller eintreten, als man denkt. Denn nicht nur Bargeld könnte demnächst verboten werden oder neben Strom auch Wasser bald rationiert werden, geht es nach den Plänen der UNO. Besonders schlimm treibt es derzeit übrigens die WHO, die bereits auf ihrer 76. Generalversammlung im Mai in Form eines überarbeiteten Pandemie-Vertrages die Entmachtung aller Regierungen der Welt plant. Unter dem Deckmantel der nächsten Plandemie könnte sie so die Welt-Herrschaft an sich reißen, alle Menschen zwangsimpfen oder einsperren lassen.

Die Völker der Welt werden sich nur dann aus dieser Geiselhaft der Globalisten befreien können, wenn sie erkennen, dass es sich hierbei nicht um eine Verschwörungstheorie handelt, sondern um einen Plan, der kurz vor seiner Verwirklichung steht.

Quelle: https://auf1.info/verschwoerungstheorie-der-hybride-krieg-der-globalisten-gegen-die-voelker 

Die selbstgemachten Krisen

der Taschenspielertrick des WEF 

Der erfahrene Kommunikationsberater, Redakteur und Buchautor Nick Buxton klärt in dem ausführlichen Interview über die Taktik des Weltwirtschaftsforums WEF auf:

Durch die Übernahme staatlicher Institutionen und Dienstleistungen wird eine globale Herrschaft, auf Englisch Global Governance, durch Großkonzerne geschaffen. Für diesen stillen, verdeckten Staatsstreich benutzt das WEF eine Art Taschenspielertrick:

Zum einen wird die Weltöffentlichkeit in künstlich erzeugte Krisen verwickelt. Seien es kriselnde staatliche Unternehmen, Bankenkrisen, Corona-Pandemie u.v.a.m.

Zum anderen werden der Weltöffentlichkeit die im Hintergrund agierenden, eigentlichen Verursacher der Krisen als einzig kompetente Retter aus dem Dilemma vor Augen gemalt.

Diese Krisen werden zudem genutzt, um die demokratische Grundordnung in den verschiedenen Staaten einzuschränken. So werden die Völker daran gehindert, einen Widerstand gegen diesen stillen Staatsstreich, d.h. gegen die Umverteilung von Volkseigentum und Macht in die Hände von Großkonzernen, aufzubauen.
 
Mehr unter: https://www.kla.tv/Coronavirus/24841

Eine-Weltregierung der UNO durch Agenda 2030? 

Ein Zitat, das David Rockefeller zugeordnet wird, wirft diesbezüglich Fragen auf. Vor dem Wirtschaftsausschuss der Vereinten Nationen hat er 1994 gesagt: „Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung, alles, was wir brauchen, ist die richtige allumfassende Krise und die Nationen werden in die Neue Weltordnung einwilligen.“

Zusammenfassend zeigt sich, dass es bei den „nachhaltigen Entwicklungszielen der UNO“ in Wahrheit um eine langsame, aber stetige Zunahme der Macht und des Einflusses der UNO geht. Denn die Staaten werden Schritt um Schritt entmachtet. Schleichend kommt es zur Abschaffung der Demokratie und letztlich der Nationalstaaten. Ausgehend von den Anfängen der UNO und dem offensichtlichen Einfluss der Rockefeller Foundation drängt sich die Frage auf: War die Erschaffung einer Eine-Weltregierung von Anfang an eines ihrer versteckten Ziele?

Es hängt nun davon ab, ob die Völker aufwachen und die Menschen wieder ihr Schicksal und das Schicksal ihres Landes in die eigene Hand nehmen. Diese Zusammenhänge und Pläne hinter der UNO und ihrer angestrebten Agenda 2030 müssen die Völker wissen. Verbreiten Sie diese Sendung daher so breit Sie nur können.

Mehr unter: www.kla.tv/Agenda2030/26985 

Die Akte Tedros – Wird der WHO-Chef zum mächtigsten Mann der Welt?

Die Akte Tedros deckt die kriminelle Vergangenheit des amtierenden WHO-Generaldirektors schonungslos auf und entlarvt ihn als Terrorist und Schwerstverbrecher! Weitgehend von der Öffentlichkeit unbemerkt, plant Tedros durch neue, internationale Verträge nun seinen Aufstieg zum mächtigsten Mann der Welt. Helfen Sie mit, seine heimtückisch eingefädelte internationale Gesundheitsdiktatur zu stoppen! 


Mehr unter:

https://www.kla.tv/26713



2024 in Davos beim WEF, Tedros endlich wegen Covid und Krankheit X zur Rede gestellt

"Dies ist Ihre Chance, sich bei der Welt für Ihre Rolle, während COVID zu entschuldigen, möchten Sie sie nutzen?" Der Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation stellte dem Rebellen-Reporter Avi Yemini auf dem elitären Weltwirtschaftsgipfel Fragen zur Rechenschaftspflicht.

Mehr unter: https://www.rebelnews.com/who_s_dr_tedros_confronted_at_davos_on_disease_x_covid_lockdowns_and_vaccines 


 WEF-Berichte 2024: 

Mission zur Entlarvung der Davoser Eliten, mehr unter: 

https://www.rebelnews.com/tags/world_economic_forum 



2023: Pfizer-Boss Bourla in Davos mit 30 Fragen konfrontiert!

Die TV-Kollegen von „Rebel News“ haben den Pfizer-CEO Albert Bourla auf den Straßen von Davos aufgespürt und mit 30 Fragen konfrontiert, die die Welt beschäftigen. 

Und was antwortete der Pharma-Millionär? Seht selbst! Ein Lehrstück globalistischer Arroganz…


Mehr unter: https://auf1.tv/nachrichten-auf1/deutsche-untertitel-pfizer-boss-bourla-in-davos-mit-30-fragen-konfrontiert

 

Das ganze 6 Min. Video bei rebelnews.com hier ansehen (https://www.rebelnews.com/caught_him_rebel_news_pummels_pfizer_ceo_with_questions_at_world_economic_forum). 

Yuval Noah Harari: 
„Der Mensch ist jetzt ein hackbares Tier“ 

Der israelische Militär-Historiker Yuval Noah Harari ist Autor und Professor an der Fakultät für Geschichte an der Hebräischen Universität Jerusalem. Er wird von Persönlichkeiten wie Barack Obama, Angela Merkel, Emmanuel Macron und Sebastian Kurz gelobt und als Inspirationsquelle und Berater herangezogen. Klaus Schwab, der Gründer des Weltwirtschaftsforum (WEF) und Autor des Buchs „Covid-19: The Great Reset“, bezeichnet Yuval Noah Harari als brillanten Zukunftsforscher. Bei seinen Auftritten beim World Economic Forum im Jahre 2018 und 2020 oder dem Athener Demokratieforum 2020 sprach Harari über die technologische Entwicklung und was sie für Gesellschaft, Politik, Religion und Ideologie bedeutet.
 
Laut Harari hat die Coronavirus-Pandemie das Tor für die „Überwachung unter der Haut“ geöffnet. Zitat: „Ich denke, wenn die Menschen in ein paar Jahrzehnten zurückblicken, werden sie sich vor allem deshalb an die Covid-Krise erinnern, weil dies der Moment war, in dem alles digital wurde. Und dies war der Moment, in dem alles überwacht wurde, indem wir uns damit einverstanden erklärten, ständig überwacht zu werden, nicht nur in autoritären Regimen, sondern auch in Demokratien. (…) Und vielleicht am wichtigsten ist, dass dies der Moment war, in dem die Überwachung begann, unter die Haut zu gehen. (…) Und ich denke, der große Prozess, der sich derzeit in der Welt abspielt, ist das Hacken von Menschen – die Fähigkeit, Menschen zu hacken, zu verstehen, was in ihrem tiefsten Inneren vorgeht, was sie ausmacht, was sie antreibt. Und dafür sind nicht die wichtigsten Daten, was sie lesen, wen sie treffen und was sie kaufen. Es ist das, was in ihrem Körper vorgeht.

Weiterhin sagte der Historiker in einem Interview im Jahr 2020: „(…) aber einige Regierungen und Unternehmen sind zum ersten Mal in der Geschichte in der Lage, systematisch Menschen zu hacken. Es wird viel über das Hacken von Computern, Smartphones und Bankkonten gesprochen, aber DAS Ding unserer Zeit ist die Fähigkeit, Menschen zu hacken. (…) Menschen sind jetzt hackbare Tiere. Weißt du, die ganze Idee, die Menschen haben, weißt du, dass sie diese Seele oder Geist haben und ihren freien Willen, und niemand weiß, was in mir vorgeht. Also was immer ich wähle, sei es bei den Wahlen oder im Supermarkt – das ist mein freier Wille. Das ist vorbei!“ …

Mehr unter:
www.kla.tv/2024-01-06/23931&autoplay=true 

Das Programm der totalen Menschentötung offiziell enthüllt! 

Quelle: https://www.bitchute.com/video/FwrsqBiJjlH1/?utm_source=BenchmarkEmail&utm_campaign=NJ-Video_11.09.2022&utm_medium=email 

Schriftliche Auszüge mit dokumentierten Aussagen: 

Nie zuvor wurde das Menschen-Tötungsprogramm von solch hochkarätigen Persönlichkeiten offiziell enthüllt bzw. eingestanden. 

Seit Jahrzehnten geht es den wirklich Mächtigen darum 90% der Menschheit zum Sterben zu bringen und der Rest soll dann in einer Art Computer Betriebssystem verwandelt werden, um dieses neue Wesen von außen steuern zu können. 

Wie ein Computer, das nennt man heute Transhumanismus. 

Das Ziel des Transhumanismus ist es, den Menschen mittels Technologie zu verbessern. In weiterer Folge könnte das auch den Weg in den Posthumanismus ebnen und die Überwindung des Menschen ermöglichen. Während manche Vertreter implantierte Chips oder Körperprothesen bereits als transhumanistisch betrachten, träumen andere davon, den menschlichen Geist in einen Computer zu übertragen („uploaded mind“). 

Am 10.Dezember 1974 stellte der Nationale Sicherheitsrat der USA unter Henry Kissinger die lange geheim gehaltene 200-seitige Studie „NSSM-200“ fertig (National Security Study Memorandum 200: Implications of Worldwide Population Growth for U.S. Security and Overseas Interests). Diese Studie behauptet, dass das Bevölkerungswachstum in den weniger entwickelten Ländern eine ernste Bedrohung für die nationale Sicherheit der USA darstelle. 

Diese Studie, der sogenannte Kissinger Report wurde unter Präsident Gerald Ford zur offiziellen US-Politik gemacht. Ziel war es, das Bevölkerungswachstum in den unterentwickelten Ländern durch Geburtenkontrolle, sowie durch Kriege sowie Hungersnöte zu reduzieren.

Schon seit 1974 wurden Hungersnöte, Seuchen, Kriege und Geburtenkontrolle geplant, um die Weltbevölkerung zu dezimieren. 

1995 eröffnete Papst Johannes Paul II. der ganzen Welt:“ Der Einsatz von Impfstoffen wirkt in Wirklichkeit als Abtreibungsmittel im allerersten Entwicklungsstadium des neuen menschlichen Lebens!“ (Evangelium Vitae/13) am jüngsten Tag der Menschwerdung. Er sprach wortwörtlich von einer: 

Verschwörung gegen das Leben(Evangelium Vitae/12) von einemVerbrechen gegen das Leben“, dem der wissenschaftlich technologische Fortschritt einem „unbekanntem und womöglich widerwärtigen Aspekt verleiht“. 

David Griffin, 1987 zuständig für Geburtenkontrolle in der WHO: „Häufig auftretende Schwangerschaften werden zur Epidemie. Um Epidemien zu vermeiden, stellt der Anti-Schwangerschaftsimpfstoff eine sehr attraktive Waffe dar, die in das gegenwärtige Waffenarsenal integriert werden muss.“ 

Der israelische Philosoph und Geschichtslehrer an der Hebräischen Universität von Tel Aviv Youval Noah Harari, Berater von Klaus Schwab, erklärt völlig unverblümt, dass die meisten Menschen nicht mehr gebraucht werden. Sie sind kein Teil mehr der Geschichte der Zukunft. Ein Teil dessen, was passiert ist, dass es Menschen gibt, die erkennen, dass die Zukunft sie nicht mehr braucht. Es gibt all diese klugen Leute in Kalifornien, in New York und in Peking, die diese erstaunliche Zukunft mit künstlicher Intelligenz und Bioengineering mit globaler Konnektivität usw. planen. Wenn die Mächtigen also nett sind, werde sie uns vielleicht ein paar Brosamen, wie z.B. ein universelles Grundeinkommen zukommen lassen.“ Damit bestätigt Harari nicht nur das Entvölkerungsprogramm, sondern auch Schwabs Plan, die Menschen in totale Armut zu stürzen, um sie durch das universale Grundeinkommen zu willenlosen transhumanen Geschöpfen machen zu können. Harari bestätigt damit, dass der Mensch dadurch total überwacht und gesteuert wird. Es würden mit dem Covid Impfstoff tatsächlich Mikrochips gespritzt, die den Menschen in ein Computer Betriebssystem verwandeln würden. Somit würde der transhumane Mensch computerisiert von außen gesteuert werden. 


Das meint Harari, was in Zukunft durch die sogenannten Impfstoffe konstruiert werden kann: „Die Wissenschaft wird die Evolution durch natürliche Selektion, durch intelligentes Design ersetzen.“ 

Harari: „Es ist nicht mehr der intelligente Entwurf eines Gottes über den Wolken, sondern unser intelligenter Entwurf über den Wolken. IBM und Microsoft, dies sind die neuen Triebkräfte der Evolution. Die Wissenschaft kann ein anderes Leben jetzt ermöglichen, nachdem es 4 Mrd. Jahre auf dem begrenzten Bereich der organischen Verbindungen beschränkt war. Die Wissenschaft kann nun ein neues Leben im anorganischen Bereich schaffen. Wir treten in die Ära des anorganischen Lebens ein, das durch intelligentes Design geformt wird. Gehören die Daten meiner DNA, gehört mein Gehirn, gehört mein Körper, gehört mein Leben mir, oder einem Unternehmen, der Regierung, oder vielleicht dem menschlichen Kollektiv? 

Seele, Geist, freier Wille und niemand weiß, was mein Innerstes ist, wofür ich mich auch entscheiden mag, ob für eine Wahl, oder im Supermarkt, als Ausdruck meines freien Willens – das ist vorbei.“ 


Klaus Schwab: „Eines der Merkmale der 4. Industriellen Revolution ist, dass sie nicht das verändert, was wir tun, sondern, dass sie uns verändert.“ 

„Der Unterschied dieser 4. Industriellen Revolution besteht darin, dass sie nicht verändert, was man tut, sondern dass sie – einen selbst verändert. Nehmen wir als Beispiel die Genmanipulation: Die Genetik wird verändert und das hat natürlich große Auswirkungen auf die menschliche Identität.“ 

 

Prof. Dr. Dietrich Klinghardt 2015: 

„Man könnte, wenn man böswillig wäre, wenn ich die Menschheit in die Knie zwingen will, dann würde ich eure Nahrung bespritzen mit Glyphosat, ich würde die Luft verschmutzen mit Aluminium und wenn es noch nicht ganz reicht, dann würde ich den Impfstoffen noch ein bisschen Aluminium zusetzen. Damit kann ich es schaffen euch alle zu verdummen und über zwei drei Generationen zum Aussterben zu bringen. Was ich dazu noch brauche, sind bestimmte elektromagnetische Frequenzen. Die brauche ich um eure Entgiftungsenzyme lahm zu legen. Und genau diese Frequenzen kommen über den Handy-Sendefunk zu. Wenn ich bösartig wäre, würde ich sagen, hinter dem ganzen muss eine intelligente Gruppe von bösen, bösen Wissenschaftlern und Politikern stehen.“

Dr. Dietrich Klinghardt ist Gründer der Klinghardt Academy in den USA, der amerikanischen Academy of Neural Therapy, medizinischer Direktor des Instituts für Neurobiologie und Klinikchef beim Sophia Health Institute, nahe Seattle/USA sowie Gründer des Instituts für Neurobiologie (INK) in Stuttgart und Autor des Lehrbuchs für Psycho-Kinesiologie. Dr. Klinghardt hält Vorlesungen an den Universitäten von Illinois, Utah, Washington DC, Freiburg und Adelaide sowie an den medizinischen Fakultäten in Genf und Zürich. Er initiiert und wirkt bei wissenschaftlichen Studien mit, die sich mit Themen wie z.B. psychischen Faktoren bei Schmerzerkrankungen, Schwermetallbelastungen, Autismus, Behandlungen von chronischen Erkrankungen (z.B. Borreliosen) beschäftigen und entwickelt daraus effektive Behandlungsmethoden, die sich auf aktuelle, wissenschaftliche Erkenntnisse begründen. ​Dr. Dietrich Klinghardt leitet die biologisch medizinische Abteilung in der Swiss Biohealth Clinic in Kreuzlingen / Schweiz

Eindringlicher Aufruf an alle Mitmenschen

von Dr. med. Ronald Weikl 

Zu Beginn des neuen Jahres 2024, zieht der Arzt Dr. Ronald Weikl Bilanz aus den Erkenntnissen von 4 Jahren „Corona“ und wendet sich mit einem eindringlichen Aufruf an alle Mitmenschen in Deutschland, aber auch weltweit: 


... Die Erde und die auf ihr lebenden Menschen werden von einer kleinen Clique ultrareichen Gestalten dominiert und ausgebeutet. ...

Regst Du Dich auch auf, dass die Medizin von den Pharmakonzernen dominiert wird? In einer technokratischen Medizin, in der alles andere als die Gesundheit der Menschen gestärkt oder wieder hergestellt wird? ...

Wie stehst Du zur Tatsache, dass die Landwirtschaft von den Interessen der Agrarchemie und den mit Gentechnik arbeitenden Saatgutfirmen gesteuert wird? ...

Wie geht es Dir, wenn Du erkennen musst, dass mit völlig irrationalen Narrativen, wie dem angeblichen von Menschen gemachte Klimawandel, von dieser Natur und Umweltzerstörung und Ausbeutung der Erde abgelenkt werden soll? Auch, um die Menschen immer mehr einzuschränken und sie mit immer weiteren neu auferlegten Steuergeldern in die Verarmung führen zu können? ...

Und wenn Du merkst, dass auch dies dem Zweck dient, die Menschen bereiter zu machen für die Akzeptanz von digitalem Geld, das uns als staatlich zugeteiltes Almosen unter dem Begriff „Bedingungsloses Grundeinkommen“ angepriesen wird, aber letztlich zu unserer kompletten Enteignung und Besitzlosigkeit führen soll, begleitet von den beruhigenden Versprechen „Dir wird nichts gehören, aber Du wirst glücklich sein“? …

Wer hat das alles eingefädelt? Ich denke diese bitteren, äußerst traurigen Erkenntnisse und Tatsachen haben uns jetzt gerade in Coronazeiten bewusstwerden lassen, dass genau diejenigen, die die Planspielchen wie „Great reset“ oder „Agenda 2030“ für uns ausgedacht haben, die alleinigen Profiteure all dieser Gegebenheiten sind, und damit zweifelsohne als Strippenzieher dieser schändlichen Agenda anzunehmen sind.  ... 

 

Sie bedienen sich für ihre schändlichen Zwecke vermeintlicher humanitärer Organisationen wie der WHO und der UNO. Sie haben Wissenschaft und Forschung korrumpiert und sind sogar bis in die Justiz und Rechtsprechung vieler Länder vorgedrungen.  ...

Dr. med. Weikl fordert ultimativ alle diejenigen Politiker, „Staatenlenker“ und Entscheidungsträger, Religions- und Kirchenführer in Deutschland und auch allen anderen Ländern, die sich von einem ausbeuterischen System haben kaufen und vor den Karren spannen lassen und so die Interessen der ihnen Anvertrauten sträflich missachtet haben, auf, sofort zurückzutreten, sich einer ordentlichen Gerichtsbarkeit zu stellen und ihre Posten für Menschen freizumachen, die mit Herz und Verstand und auch genügend Rückgrat Verantwortung in Liebe für ihre Mitmenschen übernehmen können. 


Mehr unter: https://rumble.com/v44vhl6-eindringlicher-aufruf-an-alle-mitmenschen-dr.-ronald-weikl.html?mref=7ju1&mrefc=2
 

Dr. med. Ronald Weikl, Frauenarzt, Passau, stellvertretender Vorsitzender von „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V.“  https://www.mwgfd.org/ 

Dr. Gunter Frank:
„Chefredakteure der großen Medien haben Blut an ihren Händen“
 

Im AUF1-Gespräch benennt der Arzt und Bestseller-Autor Dr. Gunter Frank die Verantwortlichen und damit auch Schuldigen an den Corona-Verbrechen und mahnt deren Aufarbeitung ein. Dabei äußert er sich auch zu den superreichen NGO à la Bill Gates oder World Economic Forum (WEF) und relativiert deren Einfluss. Er kritisiert, dass ihnen in staatlichen Medien zu viel Präsenz geboten werde. Ein Bill Gates an sich sei für ihn „kein Problem“. Das Problem sei vielmehr, „wenn ein Staat die Phantasien solcher Menschen umsetzt“. Hier seien die Verantwortlichen in Staat und Medien gefragt, die Menschen vor derartigen Auswüchsen zu schützen. Den Journalisten wirft Dr. Frank – ganz im Sinne des großen Soziologen Max Weber – deren „Gesinnungsethik“ statt der erforderlichen „Verantwortungsethik“ vor. „Wir haben eine Durchmoralisierung der Gesellschaft“, beklagt er daher auch und schlussfolgert: „Chefredakteure der großen Medien haben Blut an ihren Händen!“

Mehr unter: https://auf1.tv/nachrichten-auf1/dr-gunter-frank-chefredakteure-der-grossen-medien-haben-blut-an-ihren-haenden 

 Wetter-Manipulationen:

 Was wir sicher wissen 

Vortrag von ETH-Physiker Dr. Philipp Zeller 

Geoengineering, Chemtrails, HAARP; wie ernst sollen wir dieses Thema überhaupt nehmen!? Dieser Frage stellte sich auch Philipp Zeller, Dr. sc. nat., Dipl. Physiker ETH. Der Freizeitpilot beschäftigt sich schon nahezu drei Jahrzehnte mit den Ereignissen am Himmel. Er hat mehrere Jahre im Patentwesen gearbeitet, wo er so einige brisante Informationen entdeckte und diese nun ans Licht bringt.

Mehr unter: https://www.kla.tv/2024-01-10/27872&autoplay=true  


 

Weltgefahr: Höchstgrad-Freimaurerei 

Sie beherrschen nicht allein das gesamte Nachrichten-, Kommunikations- und Finanzwesen, unsere Geheimdienste, Militärs und Politiker; sie dominieren auch die Weltwirtschaft, das Weltgesundheitssystem, Big-Pharma; Aufsichtsbehörden aller Gattung, das absolute Gros der Mainstream-Medien, Großteile der Kultur, allem voran des Film-, Musik- und Fernsehwesens, die Raumfahrt usw. usf. Dank ihren geheimen und sich gegenseitig begünstigenden Netzwerken konnten sie sich an jedem Fiskus (Fiskus= Steuern eintreibende Finanzverwaltung) vorbei derart bereichern und sich so geradezu eine Allmacht-Position ergattern, dass sich heute der gesamte digitale Finanzkomplex, sprich die Hauptströme des Weltkapitals unter ihrem eisernen Diktat befinden. Über zahllos manipulierte Finanzkrisen, panisch vorgetäuschte Gefahren aller Gattung, vorgegaukelte Großprojekte und tausenderlei scheinheilige, scheingemeinnützige Machenschaften usw. konnten sie sich ungeahnt deftige Krisengewinne einstreichen, sich an die Spitze aller technischen, wissenschaftlichen, militärischen usw. Errungenschaften aufschwingen – ja, bis tief hinein in Jurisdiktionen und was sonst noch irgend an Sicherheitswesen genannt werden kann usw. konnten sie sich wie tödliche Metastasen eines Krebsgeschwürs einfressen – in einfach nahtlos alles! 

Mehr unter: https://www.kla.tv/23990

 „Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert.“ 

(Alexander Solschenizyn)