Impulse 

für

 Fragen des Gewissens 

und der Nächstenliebe

Noch kein Mensch?

Ich vergaß, ich bin ja noch kein Mensch. Deshalb darf man mit mir machen, was man will. Man darf mich sogar bei lebendigem Leibe zerstückeln und auseinanderreißen. Ach ja, ich vergaß. Ich lebe ja noch gar nicht, ich werde ja lediglich als einen Zellklumpen bezeichnet. Aber wenn man auf dem Mars eine Zelle findet, spricht man plötzlich von Leben.

Und wenn ich so darüber nachdenke, darf man auch nicht sagen, dass ich auf bestialische Weise ermordet werde, denn man spricht bitte nur von einem Schwangerschaftsabbruch, weil sich das nicht so schlimm anhört und doch ist es das Gleiche. Und noch etwas hab ich vergessen. Alle die dazu schweigen, weil es sie ja nichts angeht, was mit meinem Leben passiert, machen sich mitschuldig. Das haben die meisten Menschen wohl noch nicht verstanden.

Ich lebe und ich möchte auch weiterleben. Ich bin glücklich, wenn Mama ihren Bauch streichelt und mit mir spricht, weil ich das alles schon mitbekomme. 

Aber leider bin ich ja nur ein Zellklumpen, der es nicht wert ist zu leben während für die Zelle auf dem Mars Millionen zur Erforschung ausgegeben werden. Mama würde sich freuen, wenn sie vielleicht mehr Unterstützung bekommen könnte, vielleicht zumindest in der Anfangszeit, weil Papa mich nicht möchte. Vielleicht auch der Rest der Familie nicht möchte, dass ich zur Welt komme. Doch dafür ist dann komischerweise wieder kein Geld da. 

Dabei möchte ich doch einfach nur in den Armen meiner Mama glücklich sein. 

Quelle: https://gloria.tv/post/wcEZ6QZgwJt74LzypT6ZonPSf 

 Ein Kampf auf Leben oder Tod. 

Auf welcher Seite sind Sie?

 

Meine Mutter hat mich ABGETRIEBEN - aber ich habe ÜBERLEBT 

 Interview mit Andrea Müller-Latendorf
Andrea Müller-Latendorf erzählt davon, was noch vor ihrer Geburt passiert ist: Sie hat ihre Abtreibung überlebt! Wie ist sie mit dem Wissen umgegangen, eigentlich nicht gewollt zu sein? Welche Kämpfe hatte sie durch diese Umstände? Wie blickt sie heute auf ihr Leben? Ihre unglaubliche Lebensgeschichte hörst du in diesem Interview.
Mehr unter: https://www.youtube.com/watch?v=QCOJrhfJULk 



IM 7 MONAT MIT SALZLÖSUNG ABGETRIEBEN UND ÜBERLEBT - GIANNA JESSEN - ZEUGNIS EINER ÜBERLEBENDEN 

https://www.youtube.com/watch?app=desktop&v=zoj6z0R7Uvs 


SARAH ZAGORSKI ÜBERLEBTE IHRE EIGENE ABTREIBUNG

Heute ist sie eine der wirkmächtigsten Verteidigerinnen des Lebensrechts ungeborener Kinder. Der Anklägerin gegen den Abtreibungswahnsinn trauen sich Abtreibungsbefürworter nicht ins Gesicht zu schauen. (https://katholisches.info/2023/01/16/neugewaehltes-repraesentantenhaus-schuetzt-babys-die-ihre-abtreibung-ueberleben/) 

Was tatsächlich geschieht bei Abtreibungen zwischen der 5. und 13. Schwangerschaftswoche 

Das Video in der Reihe über die Abtreibungsmethoden zeigt die grausame Realität der sogenannten Saugabtreibungen.

Es ist die am häufigsten praktizierte Abtreibungsmethode, angewandt zwischen der 5. und 13. Schwangerschaftswoche:
 
https://et-vita.blogspot.com/2016/07/aufklarung-ii-was-tatsachlich-geschieht.html?m=0
 

Was tatsächlich geschieht bei Abtreibungen ab der 25. Schwangerschaftswoche 

Dieses Video zeigt die Realität der sogenannten Spätabtreibungen im letzten Schwangerschaftsdrittel.

Babies in diesem Stadium der Schwangerschaft sind nahezu vollständig entwickelt und wären – kämen sie frühzeitig zur Welt – in den meisten Fällen lebensfähig:
 
https://et-vita.blogspot.com/2016/08/aufklarung-iii-was-tatsachlich.html?m=0
 

Was tatsächlich geschieht bei Abtreibungen durch die Abtreibungspille RU-486 

Das letzte Video in dieser Reihe über die Abtreibungsmethoden zeigt die Wirkungsweise der Abtreibungspille RU-486.

Abtreibungsbefürworter nennen diese Pille, die in der Frühzeit der Schwangerschaft zur Anwendung kommt, vorzugsweise ein Notfallmedikament. Aber dieses sogenannte Medikament ist kein Heilmittel, sondern – wie das Video zeigt – ein Tötungsmittel: Es tötet das ungeborene Kind:
 
https://et-vita.blogspot.com/2016/08/aufklarung-iv-was-tatsachlich-geschieht.html?m=0 

Diese 10 Bilder könnten Ihre Meinung über Abtreibung ändern. 

Bilder sagen mehr als tausend Worte und haben die Macht, etwas zu bewirken. 

Die folgenden Fotos von Opfern von Schwangerschaftsabbrüchen im zweiten Trimester sprechen von Leben und Generationen von Kindern im Mutterleib, die alle durch Abtreibung verloren gegangen sind.

Die Wissenschaft bestätigt, dass ungeborene Kinder keine "Zellklumpen" oder "Gewebe" sind, sondern menschliche Wesen, die zu mehr fähig sind, als wir uns je vorstellen konnten.

Möge Ihnen dieser Beitrag die grausame Realität der Abtreibung vor Augen führen und Sie motivieren, dass Sie ihn auch mit anderen teilen werden, um ein baldiges Ende des Kindesmordes zu erwirken!

Bischof Athanasius Schneider zur Covid Verantwortung des Vatikans auf die abtreibungsbefleckte Impfung der fötalen Industrie und zu Einflüssen auf die Kirche bis zum Great Reset 

(16 Min. Interview)

https://www.youtube.com/watch?app=desktop&v=Unj2zgtCqHQ&feature=youtu.be 

Bischof Athanasius Schneider 

Über Die Moralische Unzulässigkeit des Gebrauchs Von Impfstoffen Aus Zellen Abgetriebener menschlicher Föten 

Mehr unter:
https://www.gloriadei.io/articles/uber-die-moralische-unzulassigkeit-des-gebrauchs-von-impfstoffen-aus-zellen-abgetriebener-menschlicher-foten/ 

Lebensrecht

Dass das Recht auf Leben das wesentlichste Menschenrecht darstellt, darüber sind sich alle einig. Vertreter der Fristenlösung argumentieren, dass ein Embryo kein Mensch, sondern ein Zellhaufen sei. Ist das wirklich haltbar? 

Der Mensch steht in einem grundsätzlichen Spannungsverhältnis zwischen Mensch-Sein und Mensch-Werden – wir brauchen ein ganzes Leben, um uns zu einem „menschlichen“ Menschen zu entwickeln, können das aber auch verfehlen. 

Aber ab wann beginnt das Mensch-Sein? Ab der Zeugung?  Ab der Nidation? Ab dem 3. Monat (warum gerade da)? Ab der Abnabelung? Ab der Entwicklung eines eigenen Willens und Ichbewusstseins? Diese Frageliste ließe sich fortsetzen bis zum Grab. Es ist bekannt, dass die Kirche das Mensch-Sein mit der Zeugung beginnen lässt – und dafür oft als altmodisch belächelt wird. 

Dabei entspricht das durchaus der heutigen Vorgangsweise der Naturwissenschaften: Man weiß längst, dass Naturgesetze aufgrund der Unmöglichkeit vollständiger Induktion nur Wahrscheinlichkeitscharakter haben, und lässt sie daher nur so lange gelten, als sie durch zumindest ein Gegenbeispiel widerlegt wurden (vgl. POPPERs Fallibilismus). Die Annahme, dass ein Mensch ab der Zeugung Mensch (als Gattungswesen) ist, wäre erst dann widerlegt, wenn zumindest aus einer einzigen befruchteten Eizelle etwas anderes geworden wäre als ein Mensch. Ein solcher Fall ist nicht bekannt. 

Sr. Katharina OP (Dr. Elisabeth Deifel)

Harte Zeiten formen starke Männer,
starke Männer schaffen guten Zeiten,
guten Zeiten schaffen schwache Männer
und schwache Männer schaffen harte Zeiten. 


Traurige Wahrheit: Es gibt keine echten Männer mehr! | Raik Garve 

Mehr unter:
https://www.youtube.com/watch?v=o9vnw8sDYIw (zensiert)

https://t.me/soeren_schumann/1091 (unzensiert)

 Wir können das Unrecht der Abtreibung aufzeigen, es relativieren, wegsehen oder befürworten – Abtreibung bereuen oder verteidigen – es ist allein unsere Entscheidung.          

Es sollte uns nur bewusst sein, dass Gott uns definitiv einmal antworten wird: 

Mt 25,40 „Amen, ich sage euch: Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan.“ 

Oder: 

Mt 25,45 „Amen, ich sage euch: Was ihr für einen dieser Geringsten nicht getan habt, das habt ihr auch mir nicht getan.“ 


-----------------------


Mt 24, 46 Dann werden diese in die ewige Pein gehen, die Gerechten in das ewige Leben.

Netz Fund zum Thema Überbevölkerung:


Wenn alle Menschen der Welt (9.000.000.000) Seite an Seite gepresst würden (4 Personen in 1 m2) würde die ganze Menschheit auf die Größe der istrischen Halbinsel (2.820.000.000 m2) passen.

Wenn jeder lebende Mensch auf der Welt (9.000.000.000) eine Fläche von etwa 1.000 m2 erhalten würde, würde die gesamte Menschheit auf die Oberfläche Brasilien (8.456.510.000.000 m2) passen.

Wenn jede vierköpfige Familie (9.000.000.000) eine Fläche von etwa 700 m2 hätte, um ihre eigene Nahrung anzubauen, würde die gesamte Menschheit an die Oberfläche passen, die dem Iran entspricht (1648.000.000.000 m2).

2019 lebten schätzungsweise 7,7 Milliarden Menschen auf der Welt. Fast alle notwendigen Mengen Gemüse können für eine vierköpfige Familie in einen ca. 200 m2 Garten gepflanzt werden.

Es ist bekannt, dass Ackerboden heute eine Fläche von etwa 31.000.000 m2 bedeckt. Auf diesem Gebiet könnte viel Gemüse angebaut werden, das 155 Milliarden Menschen ernähren würde!
Hier gibt es nicht allzu viele Leute! 

Es gibt mehr als genug Platz für alles und alle, außer für Neid und Gier! 

„Die Toleranz wird ein solches Niveau erreichen, dass intelligenten Menschen das Denken verboten wird, um Idioten nicht zu beleidigen.“ 

Fjodor Michailowitsch Dostojewski

Im Vertrauen auf das Gute in den Menschen, wecken wir das Gewissen unserer Nächsten!


Alles fängt einmal klein an. 

Aus unserer gemeinsamen Vision für das LEBEN 

- beginnen wir jetzt 

- Schritt für Schritt 

- jeder in seinem Umfeld 

für liebende Eltern, die vom ersten Moment an JA zu ihrem Kind sagen,

für liebende Kinder, die ihre Eltern im letzten Moment begleiten. 

Gott wird es vollenden! 


LEBEN 

jetzt 

herunterladen